Trauer bei Twitter

Normalerweise trauere ich nicht mit, wenn jemand mir Unbekanntes stirbt, aber als ich diesen Tweet las (RT von FelisSaeva) war’s doch irgendwie ganz anders…

Das alles hat mir doch einen Stich ins Herz versetzt. Und die letzten Tweets von @FotoChaotin (geschützt) lassen es noch mehr schmerzen.

Da frage ich mich, ob das Internet nicht ganz neue Formen der Nähe, der Trauer und des Mitleids ermöglicht. Und zwar abseits von virtuellen Friedhöfen etc. Aber vielleicht bietet (zumindest mir) Twitter auch nur eine besondere Art des Netzwerkens…

Wie dem auch sei: ich weiß, es klingt schal, aber mein Beileid gilt der Familie und den Freunden von @FotoChaotin.