Linkliste 31: Denunzianten, Open Source CMS, Israelbild in den Medien, heftig.co, Der Bibel-Code…

Linkliste: Presseausweise, Einbetten fremder Inhalte, Porno- und Urheberrechtsfilter, Sochi-LGBT-Aktion…

Auch diese Woche gibt es ein paar Links von mir…

  • Bei Telemedicus gibt es aus aktuellem Anlass einen sehr interessanten Artikel zu Bloggern und Presseausweisen unter dem Titel „Darf der Bundestag von Bloggern einen Presseausweis verlangen?“
  • Im Sprachlog wird über eine interessante Idee sinniert, wie Wikipedia mehr Frauen als Autoren gewinnen will: Wikipedia und die starken Männer
  • Netzpolitik meldet, dass „YouTube-Videos einbetten künftig kostenpflichtig“ werden können, zumindest wenn es nach Gema & Co. geht
    [Es wird wirklich Zeit, dass C3S startet und eine gewisse Relevanz erlangt]
  • heise.de meldet „Großbritannien will Whitelist für den nationalen Pornofilter“ – zunächst bauen die einen Pornofilter und dann müssen die eine Whitelist nachliefern, weil – das wurde vorher diverse Male gesagt – reichlich legale Angebote geblockt würden; aber dieses konservative Gesumse ist ja bekanntermaßen lernresistent… *sigh*
  • Gerade hatten wir Porno-Zensur und jetzt werden Urheberrechtsverletzungen zensiert. golem.de schreibt „Antivirensoftware blockiert Urheberrechtverletzungen“, dass auch dort reichlich falscher Alarm dabei sein dürfte, ist klar…
  • In der t3n gibt es einen guten Kommentar mit dem Titel „GEMA und LG Köln zum Urheberrecht: Deutschland, es reicht! [Kommentar]“
  • DanielaKayB macht eine Aktion gegen das Verschweigen bzw. Ignorieren der Homophobie in Russland durch das IOC und NOK sowie der Medien: es wird ein Umhängetuch/Schal in Regenbogenfarben gestrickt und unter allen, die während der Olympischen Spiele mindestens 5€ an ein LGBT-Projekt (z.B. Vorschläge von Sofakante) spenden, verlost