Artikel bezahlen im Web

Please pay here, by stevendepolo

Please pay here, by stevendepolo

Richard Gutjahr hat sich ja vor einiger Zeit mit LaterPay zusammengetan und setzt diese Art der Finanzierung der eigenen Arbeit inzwischen auch ein.

Ich habe mir mal ein paar Gedanken darüber gemacht, was ich von den üblichen Methoden halte bzw. warum ich LaterPay als für mich sinnvollste Methode sehe.

Klassisches Abomodell
Tolle Sache: sehr einfach, mir wird jeden Monat der Betrag x vom Konto abgezogen, ich muss nichts mehr tun. Der Verlag kann dazu noch mit meinem Geld rechnen und weiß somit, wie viel er im kommenden Monat sicher hat.
Naja, so toll ist das für mich nicht: ich zahle jeden Sch… mit – Feuilleton, Aktienkurse, Sport. Reichlich Dinge, die mich nicht interessieren. Wenn ich (damals) eine Papier-Zeitung gekauft habe, sind Feuilleton und Sportteil gleich ungelesen in die Papiertonne gewandert. Ich kann mit beidem nichts anfangen.
Und außerdem: was ist, wenn ich mich ab und an mal für einen Artikel interessiere?! Die SZ kostet im ePaper 30 Euro im Monat. Ganz schlechtes Geschäft (für mich).

Continue reading

Linkliste (15): Autismus, Sicherheitsrisiko Staat, Homöopathie, Vorratsdatenspeicherung, Big Brother Awards…