Fitbit

Prolog (*hüstel*)
Ich spreche hier von einem Fitbit-Device, kann aber aber keine Aussagen zu anderen machen. Vielleicht sind die besser oder billiger oder schöner…

fitbit

fitbit, 2762 Schritte gelaufen am aktuellen Tag

Vor kurzem habe ich mir einen fitbit one gekauft. Das ist ein Schritt-, Stockwerk- und Kalorienzähler, mit Schlafmessung und Weckfunktion. Ach, und social ist das Gerät auch noch, weil man sich mit anderen verbinden kann, und schauen, wer in den letzten sieben Tagen am meisten Schritte ging. Außerdem können Challenges abgemacht werden, zum Beispiel, wer eine Woche lang täglich mindestens 10.000 Schritte geschafft hat.

Ich habe gezögert, mir das Gerät zu kaufen, weil ich nicht ganz so viel von der Contestisierung unseres Lebens halte: immer dieses mit anderen messen, wer stärker ist, erfolgreicher, schöner, besser kocht, mehr schafft… Dieses dauernde Gegeneinander. Ich bin eher ein Freund des Miteinanders, zusammen ein Ziel erreichen.

Andererseits muss man sich ja nicht an diesen Challenges beteiligen.

So richtig hilfreich ist so ein Gerät, weil man sich selbst bewusst wird, wie viel (oder wenig) man sich so bewegt. Und man selbst daran arbeitet, das zu ändern. Ich versuche schon, meine 10.000 Schritte pro Tag vollzukriegen (mal klappt es und mal nicht). Und auch, jeden Tag 10 Stockwerke zu steigen (was eigentlich nie ein Problem ist). Und darum finde ich den wirklich gut.

Sonst kann das Gerät noch per Vibration wecken und anscheinend auch den Schlaf bewerten (nicht ausprobiert). Und man kann irgendwie auch eingeben, wie viel man getrunken hat…

Das Ding verbindet sich per Bluetooth mit dem Smartphone und hat einen Dongle für den Rechner dabei. Für Android (und ich glaube, iOS) gibt’s Apps, für Windows-PCs Software.

Epilog (*hüstel*)
Ich hatte meinen fitbit in der Bahn verloren 🙁 Dann es an die Bahn selbst („Fundservice“) und fitbit gemeldet – zum Löschen des Kontos. Aber dann hat fitbit mir einen neuen zugesandt!!111! Sehr cool, und danke dafür, Super Service!

Paradepower im Juli: Sportlich

Bei himmelsblau.org gibt’s nun die Paradepower Juli. Thema ist diesmal „Sportlich, sportlich“. Das ist ja genau das richtige Thema für mich… 😉
Die Fragen (und Antworten) im Einzelnen:

  • Wie oft in der Woche machst Du (circa) Sport?
    Im Allgemeinen fünf Mal. Wenn der Job dazwischen kommt, auch seltener.
  • Welche Sportarten gefallen Dir besonders gut? (max. 3)
    Hm, das ist schwer zu sagen. Eigentlich gar keine. Aber ich mache ganz gern und fast nur Fitness-Training. Und da meistens bzw. am liebsten Spinning und Rudern.
  • Was würdest Du gern einmal ausprobieren?
    Rudern, Kajaken und so so richtig. Mit Wasser.
  • Was hältst Du von Fitness-Studios? Top oder Flop?
    Da ich nur im Studio trainiere… finde es sehr angenehm, so viel machen zu können – halbe Stunde Spinning, halbe Stunde Rudern und ein bisschen Crosstraining.
  • Würdest Du Dich insgesamt als sportlich bezeichnen?
    Nein, eigentlich nicht. Das kommt wahrscheinlich daher, weil ich noch nie sportlich war bzw. immer unsportlich und sportlich desinteressiert. Deshalb fühle ich mich nicht sportlich, auch, wenn ich seit Jahren regelmäßig ins Studio gehe…
  • Zeige uns ein Foto von Dir beim Sport, egal ob schwimmen oder Karate 😉 [optional]
    Hatte ich überlegt, aber mir wäre es unangenehm, wenn jemand anders im Studio fotografieren würde, ergo…