BarCamp Karlsruhe 2012 Sonntag #bcka

So, auch am Sonntag war ich beim BarCamp hier in Karlsruhe.
Dabei war ich bei folgenden Sessions:

  • Creativity in Softwaredevelopment (@nerdlibfront)
    Die Frage war „sind Entwickler kreativ?“ Zunächst muss freilich geklärt werden, was Kreativität eigentlich ist. Nachdem dies mehr oder minder geschehen war ( 🙂 ), wurde die Frage – ebenfalls mehr oder minder beantwortet. Wobei wohl klar sein sollte, dass bei einem von Architekten durchgeplanten Code wenig Raum für Kreativität bleibt. Auf der anderen Seite hat Joachim behauptet, dass agile Methoden für ein sehr kreatives Klima sorgen und den meisten Raum für Kreativität lassen. Leider kenne ich mich mit XP und Co. nicht wirklich aus, sodass ich dazu wenig sagen kann.
    Auf jeden Fall entstand eine sehr interessante Diskussion.
  • Openstreetmap für Einsteiger (@mattsches)
    Bei OSM wollte ich ja schon immer mal mitmachen, vor allem, weil ich weiß, wie schlecht es hierbei in meiner Alten Heimat bestellt ist 🙂 Allerdings war ich immer der Meinung, ich müsste ein GPS-Gerät besitzen (womit ich schon häufiger geliebäugelt hatte).
    Allerdings ist dies gar nicht der Fall. Unter anderen gibt es folgende Möglichkeiten, ohne GPS teilzunehmen:

    • Nutzung von Satellitenbildern (Lizenz, Rechte beachten – bing z.B. geht)
    • walkingpapers.org/ Karten ausdrucken und abwandern, verbessern etc.
    • openstreetbugs.org zum Eintragen von Fehlern in OSM
    • wheelmap.org zum Eintragen von barrierefreien bzw. nicht-freien Orten oder Lokalitäten
    • … und viele Apps für Android & Co.

    Interessante Session, hab viel mitgenommen! 🙂

  • Die schönsten Fehler bei der Verwendung von QR-Codes (@ht82)
    Viele interessante/witzige Don’ts bei der Verwendung von QR-Codes, z.B.

    • QR-Codes nicht an Orten mit Kamera-Verbot aufhängen
    • etwas, das wie ein QR-Code ausschaut, sollte auch einer sein; also Codes nicht inhaltslos als hippes Designelement nutzen
    • QR-Codes standardkonform gestalten.

    Es gab viele weitere Tipps, alles sehr interessant. Die Session hat Spaß gemacht.

  • Twitter für Anfänger (@oliverg)
    Genau das, was der Name sagt, wurde geboten. Oliver hat einiges über Twitter erzählt, über die Seite/Eigenschaften, Tools und einige interessante Dinge, die ich bis dahin nicht wusste.

Die Sessions haben viel Spaß gemacht, dafür danke an die Teilnehmer/Diskussionsleiter/Vortragenden…
Das BarCamp selbst war wieder super organisiert, es hat alles gepasst, nichts gefehlt, schon sehr nahe an perfekt. (Und jetzt suche ich mal irgendein Haar in der Suppe… :-))

Wir sehen uns also nächstes Jahr beim BarCamp Karlsruhe 2013 – ich freu mich!