Meine 2 Cent: Bloggerverband und -versicherung

Hirnrinde schreibt von Säuen, die immer wieder aufs Neue durchs Bloggerdorf getrieben werden und nennt als Beispiel den Bloggerverband bzw. die -versicherung. Komisch ist, dass ich, sobald die Begriffe in mir ein tiefes Misstrauen auslösen.

Am leichtesten ist das mit der Bloggerversicherung zu erklären: die meisten Fälle, in denen normale Blogger Hilfe brauchen, dürften Abmahnungen sein, und zwar wohl in zwei Fällen:

  • Urheberrechtsverletzungen
  • Üble Nachrede und dergleichen

Bei Urheberrechtsverletzungen dürften die meisten Fälle klar sein, da gegen Nutzungsrechte verstoßen wurde, Lizenzen nicht eingehalten, Inhalte kopiert wurden etc. Diese Fälle würde keine Versicherung übernehmen. Beim zweiten Punkt wäre es ähnlich. Die wirklichen Grenzfälle, wie z.B. diese Pixelio-Geschichte oder der unglaubliche Demagoge Zwanziger dürften die absolute Ausnahme sein.

Continue reading