Blutspenden – Schwule müssen draußen bleiben

Heute ist Weltblutspendetag, ein Tweet von Endzeitkind hat mich auf einen interessanten schockierenden Sachverhalt aufmerksam gemacht:

Als ich es las, glaubte ich an ein Missverständnis, oder daran, dass es diese Regelung vor Jahrzehnten mal gegeben hat und noch in den Köpfen spukt. Darum schaute ich mal kurz nach: auf wikipedia steht, dass „Männer, die Sex mit Männern haben“, „nach den derzeit gültigen Richtlinien der Bundesärztekammer […] als Blutspender dauerhaft auszuschließen“ (PDF bei der Bundesärztekammer).

Okay, dann habe ich noch einen zweiten, guten Grund, nicht spenden zu gehen. (Der erste ist, dass es mich unendlich stört, wie sehr DRK & Co. auf die Folgen von zu wenig Blut hinweisen, aber das gespendete dann richtig teuer verkaufen. Das ist so ähnlich, wie diese Bettlerinnen in den Straßen, die mithilfe von Mitleid erregenden Kindern betteln.)