Frauen sind schon komisch…

Fällt mir gerade mal wieder auf:
für den jüngeren Teil des schönen Geschlechts gibt’s nur zwei Jahreszeiten:
Sommer und Winter.
Wenn (tatsächlich oder gedacht) Sommer ist, zeigen sie auch bei 15°C auf dem Radl ihr Arschgeweih und sobald es (tatsächlich oder wirklich) Winter ist, tragen sie nur noch Kleidung, die selbst für eine Arktis-Expedition zu warm wäre – auch bei 15°C.
Seltsam… 😉

Wir drehen einen Film

Einen richtigen Horror-Schocker. Nervenzersetzend, ekelhaft und mit garantierter Indizierung.

Die Story
Ein paar Perverslinge quälen unschuldige Opfer, damit sich der Mob daran ergötzt und Geld bezahlt, von dem ein paar Widerlinge ein gutbürgerliches Leben führen.

Wie wollen wir ihn nennen?

Die Post streikt

Toll die Post: erst sorgt die für einen Mindestlohn in wettbewerbsfeindlicher Höhe, dann fängt sie an zu streiken.
Höchste Zeit, dass die EU den Mindestlohn kippt und endlich mal Wettbewerb eingeführt wird. Dann können die Postangestellten wenigstens nicht mehr Deutschland erpressen.

Freilich ist das ein wenig unfair von mir die Post als Unternehmen mit den Angestellten der Post gleich zu setzen. Aber als Vereinfachung sei es mir erlaubt….

Komisch ist,

dass wir DSL XX000 haben, aber trotzdem die Daten aber nur mit Modem-Geschwindigkeit rein tröpfeln, weil wir aus Sicherheitsgründen Tor oder Jap (bzw. JonDo) benutzen…

Naja, sicher ist sicher – wir werden schon noch sehen, was sich der OSM noch so alles einfallen lässt…

Apotheke

Hab Husten, trocken und nicht. Störend, aber nicht mehr. Seit den Problemen am Jahresanfang horche ich aber ein bisschen mehr in mich rein; bin deshalb in der Apotheke gewesen.
Der Apothekerin habe ich die „Symptome“ (Probleme oder so mag ich hier nicht schreiben) geschildert: morgens mit, nachmittags ohne Schleim. Sie empfiehlt mir schleimlösende Pastillen und einen guten (zumindest teuren) Hustensaft, diesen nach Packungsbeilage einnehmen – und alles wird gut.

Aaaber: ein schleimlösendes Mittel und Hustensaft gemeinsam nehmen ist gefährlich. In der Packungsbeilage liest sich das so:
bei kombinierter Anwendung von XXX und hustenstillenden Mitteln (Antitussiva) kann aufgrund des eingeschränkten Hustenreflexes ein gefährlicher Sekretstau entstehen

Okay, ich habe genau das bekommen, was ich wollte. Wäre bei DocMorris auch so gewesen. Oder beim Dealer um die Ecke.

Da frage ich mich doch: wozu brauchen wir Apotheken, wenn die viel gepriesene Beratung nicht statt findet?

Pause…

Vielleicht hat es jemand noch nicht gemerkt. Hier ist gerade Pause. Wobei ich nicht wirklich weiß, ob ich das Blogging wieder aufnehme. Wenn es mir schien, dass es einen Unterschied machte… wenn ich nicht ganz so wenig Leser hätte… wenn…
Auf der anderen Seite könnte man freilich auch argumentieren, dass wenige Stammleser „besser“ sind als viel „Laufkundschaft“ – wir werden sehen.

Mal was anderes:
Das Schönste an den meisten Männern ist die Frau an ihrer Seite.
(Henry Kissinger)

Darauf hat Deutschland gewartet: Eos TV

Der neue Sender im digitalen Kabelnetz, Eos TV möchte das Trauern erleichtern und so.

EosTV ist der neue Trauerkanal
Mutig? Verrückt? Nein, die Idee lag in der Luft. Durch den demographischen Wandel geraten neue Zielgruppen in den Blick. Fernsehzuschauer, die sich gezielt informieren wollen, über Themen, die sie angehen. Bestattungskultur und Vorsorge gehören zu diesen Themen. Wer einmal einen Todesfall in der Familie hatte, weiß, wie viele Fragen damit verbunden sind. Was wird gezeigt? Dokumentationen über Friedhöfe als Orte des kulturellen Gedächtnisses, denn Zukunft braucht Herkunft. Persönliche Nachrufe, denn die Erinnerung verbindet die Generationen. Informationen zur Vorsorge, denn Vorsorge bedeutet eine Sorge weniger.

Quelle: google Cache von www.eostv.de – die Seite ist leider nicht (mehr, aktuell) verfügbar.

Hm, ich kann mir zwar gut vorstellen, dass der Tod in Zukunft näher rückt, weil mehr Menschen sterben (relativ gesehen, irgendwie), aber ob sich tatsächlich die Überlebenden, Verbliebenen… dauernd mit sowas im Fernsehen beschäftigen möchten? Ob sich ein Sender, der sich um genau sowas kümmert, lohnt? Und wie mag er sich lohnen, wie Geld verdienen?
Derzeit beherrscht Verdrängung die Gefühlswelt in Bezug auf den Tod, was zwar nicht eigentlich gut ist, aber ob solche Sender und -ungen etwas daran ändern…?
Und ob Kamerafahrten über Friedhöfe wirklich „sexy“ sind? Nicht, dass ich hier falsch verstanden werde: ich hab durchaus ein Faible für Friedhöfe (schöne, tagsüber! darauf muss ich als alte Gruftmöhre ja hinweisen 😉 ) – aber trotzdem.

Mir bleibt nichts zu schreiben, außer „Viel Erfolg!“.

Gefunden bei SZ

Heute vor sechs Jahren

hatte meine Halb-, Stief- (ach was…) Schwester auch schon mal Geburtstag (an dieser Stelle herzlichste Glückwünsche, auch wenn ich überzeugt bin, dass eine Maschinenstürmerin wie sie sich nie in mein Blog verirren würde) und sie war sauer, dass irgendwelche Drecks-Terroristen genau diesen Tag für ihren Anschlag ausgesucht haben.
Zugespitzt formuliert von mir!
Das ist alles, was ich zu diesem Tag schreiben werde!

Demokratie

Ich stelle mal einige Punkte zum Thema Demokratie zusammen:

Zum Thema Demokratie schreibt die „Anleitung zum Philosophieren“ (Aljoscha A. Schwarz, Roland P. Schweppe)

Keineswegs herrscht „das Volk“, sondern eben einige wenige. Und diese müssen über eine Fähigkeit verfügen: die Überredungskunst. Man könnte unsere Staatsform also als Oligarchie (Herrschaft der Wenigen) bezeichnen – eine Oligarchie der Geschwätzigkeit.

Ermächtigungsgesetz (Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich), beschlossen am 23. März 1933 und meist als Ende der Demokratie in der Weimarer Republik bezeichnet (in etwa).
Abstimmung im Reichstag
Folgende Parteien stimmten dafür

  • NSDAP 288 Stimmen
  • DNVP 52
  • Zentrum 72
  • BVP 19
  • CSVD 4
  • DVP 1
  • DStP 5
  • Bauernpartei 2
  • Landbund 1

Gesamt 444 (69 %)

Interessanterweise hat die SPD dagegen gestimmt. Damals hatten die halt noch Format!

Wenn wir diese beiden Aussagen hier zusammenfassen, lässt sich sagen:
wir leben nicht in einer Demokratie, sondern eher in einer Diktatur (und jemand ist dabei, diesen in einen Überwachungsstaat zu verwandeln, der bei Orwell schlimmste Albträume hervorgerufen hätte).
Die erste Demokratie in D wurde von Abgeordneten der rechten und konservativen Seite beerdigt

Da stellt sich doch die Frage, warum das Volk nicht mit-regieren darf, z.B. bei Volksabstimmungen und ob unsere reaktionären lieben Politiker nicht doch die eigenen Verdienste sehr hoch schätzen und die des Volkes sehr niedrig.

Mit anderen Worten: sie verachten uns.
Okay, eigentlich sind sie nur wahnsinnig, ähm, arrogant.