Blogger für Flüchtlinge

Wie schrecklich muss es für diese Menschen sein, die vor Krieg und Gewalt nach Deutschland flüchten und hier sich vor den Menschen, denen es sehr gut geht – dumpfe Nazis, flankiert von „besorgten Bürgern“ (= rechtspopulistisches Gesindel) und populistischen Politikern – nun fürchten müssen?

Ich unterstütze die Aktion „Blogger für Flüchtlinge“, weil ich etwas für diese Menschen tun will, denen Rückhalt geben, die etwas tun und nicht zuletzt mich den Menschenfeinden hierzulande in den Weg stellen möchte.

Ähnliche Artikel: