Barcamp Nürnberg #bcnue4 Samstag [Update]

Gerade bin ich aus Nürnberg vom dortigen Barcamp (bcnue4) zurückgekehrt. Es fand statt vom 24.-26.02.2012 im Südwestpark Nürnberg. Der Südwestpark ist eine flexible Gewerbeimmobilie, in der je nach Bedarf Räume angemietet werden können.
Wie bei den vorherigen Barcamps habe ich auch diesemal viele Leute wieder getroffen, gesprochen, kennen gelernt. Wie es eben so ist, bei BCs. Und was ich an diesen so mag… 🙂

Sessions

  • Usability (@barcampmutti)
    Usability bei der Softwareentwicklung. Nähkästchen, Practices, Information. Ich komme ja aus einer Ecke, in der Usability gefühlsmäßig umgesetzt wurde… und manchmal kräftig in die Hose ging 🙂 Deshalb fand ich es ganz spannend, mal zu hören, wie man’s richtig macht
  • Ernährung – Diäten machen dick (@Balu)
    Beim Thema Ernährung und Diäten habe ich ja ein gesundes Halbwissen

    • Ernährung ist der Bereich, der sich wissenschaftlich täglich ändert
    • Diät ist ein anderes Wort für „grober Unfug“

    Einiges habe ich tatsächlich von der Session mitgenommen, nicht nur, dass @balu echt gut erzählen kann (wovon ich eh überzeugt war :-)), z.B. dass es eine Diät gibt, die tatsächlich funktionieren soll (irgendwas mit Carb und Proteine oder so), was man essen soll und wie. Und diverse Not-Todos 🙂

Dann habe ich mal zwei Stunden Empfang gemacht, was durchaus nicht schlecht war. @dominiksichling habe ich kennengelernt und @mikebuchner, und insgesamt ein paar interessante Gespräche gehabt.

  • Usability im Alltag (@n61_reklame)
    Schon wieder Usability 🙂 Hier ging’s aber eher um Fahrkartenautomaten, Fernbedienungen etc. Dinge, die man nur nach einem ausführlichen Studium der Gebrauchsanweisung benutzen kann, auch wenn man nur eine normale Fahrkarte ziehen oder den Sender wechseln will. Einiges an interessanter Theorie und anschauliche Beispiele
  • Contao CMS, Einführung, Offene Runde (@Zwergschein)
    Was Contao ist (ein CMS, das früher Typolight hieß), wusste ich vorher, eine Präse dazu hatte ich auch schon gesehen. Aber mehr auch nicht. Und diese Lücken hat Marie gefüllt. Einen ersten Eindruck habe ich gewonnen, viele Infos aus der Praxis gehört….
  • ebooks – Formate, Distribution (@startupbus) (eigentlich hat Ute das eher gemacht, von der ich beim nächsten BC unbedingt die Sessions ansehen werde!)
    Diverse Informationen zu eBooks aus Autorensicht. Wo soll man publishen, wie… Nicht das, was ich erwartet hatte (vlt hatte ich bei der Sessionplanung auch nicht aufgepasst), aber BC bedeutet ja auch, mal über den Tellerrand zu blicken. War auf jeden Fall informativ.

Am Samstag abend gab es noch Abendsessions, von denen ich an einer teilnahm:

  • Zahnbürsten-Roboter bauen (Chris)
    Ich werde zu dieser Session einen eigenen Artikel schreiben, da mindestens zwei Bilder enthalten sein werden… inklusive Pokal *freu*

[Update]
Der Beitrag zu den Zahnbürstenrobotern ist nun auch online.

Ähnliche Artikel: