BF 5: Ein Buch, das du immer und immer wieder lesen könntest

„Ein Buch, das du immer und immer wieder lesen könntest.“ Und das gleichzeitig nicht mein Lieblingsbuch ist…
Ist schwer, da gibt es viele. Ich habe nun einfach mal „Huren, Henker, Hugenotten“ von Maureen Waller herausgenommen. Der Untertitel lautet „Das Leben in London um 1700“ und das ist auch der Inhalt. Es werden unter anderem

  • Eheglück, Mutterfreuden und Kindheit
  • Krankheit und Tod
  • Mode, Speis und Trank
  • Vergnügungen, Arbeit in der Stadt
  • Religion und Aberglauben
  • Prostitution und Laster
  • Verbrechen und Strafe

beleuchtet und damit ein umfassendes Bild vom Leben dort und damals gemalt. Reichlich davon lässt sich sicher auch auf andere Orte zur selben Zeit übertragen.
Auf jeden Fall schreibt die Autorin sehr anschaulich, mit Sachverstand und nicht sensationsheischend von der Zeit und den Menschen damals. Sehr viel von dem, was man liest, erschreckt doch. Mich am meisten, dass man bereits für kleinere Diebstähle die Todesstrafe fürchten musste bzw. dass diese für sehr viele Vergehen verhängt wurde.

Hier geht’s zu allen Fragen des Bücherfragebogens.

Ähnliche Artikel: