Winnenden: irgendwie typisch

Ich verliere nicht viele Worte zum Amoklauf in Winnenden. Manchmal ist es einfach sinnvoller, sich von den Politikern und sonstigen selbsternannten Experten abzuheben und einfach mal ruhig zu sein.
Aber eines fällt mir doch auf:
SpOn berichtet, dass bei diesem Amoklauf ebenso wie bei dem in Erfurt eine für Schützen zugelassene Waffe genutzt wurde. Die Union möchte jedoch weiterhin lieber Killerspiele verbieten als großkalibrige Schusswaffen – obwohl mit Killerspielen bislang niemand ermordet wurde…

Naja, irgendwoher müssen die Stimmen für diese Politiker ja kommen…

Ähnliche Artikel: