Burma-Day

Heute findet der am Sonntag angekündigte Burma-Day statt. Die teilnehmenden Blogs werden eventuell ihr Design auf rot umstellen, insbesondere aber keine Beiträge schreiben bzw. nur ein Banner/Bild, welches auf die Krise in Myanmar hinweist, einstellen.
Wie man merkt nehme ich nicht teil, möchte aber meinen Teil beitragen, deshalb:

Aus dem Jahresbericht von ai
Häusliche Gewalt

  • 1 von 3 Frauen erfährt in ihrem Leben sexuellen Missbrauch durch ihren Partner.

Menschenhandel

  • 2 Millionen Menschen, meist Frauen und Mädchen, werden Opfer von Menschenhandel.
  • 137 Länder sind Ziel des Menschenhandels –meist in Westeuropa, Asien und Nordamerika.
  • Aus 127 Ländern stammen die Opfer – meist aus Zentral- und Osteuropa, Asien, Westafrika, Lateinamerika sowie aus der Karibik.

Frauen in bewaffneten Konflikten

  • 70% der Opfer von bewaffneten Konflikten waren Zivilisten, die meisten Frauen und Kinder.
  • Seit Ausbruch der Krise in Darfur 2003 wurden zehntausende Frauen und Mädchen Opfer von Vergewaltigungen oder anderen sexuellen Gewalttaten.
  • 0 Menschen sind amnesty international bekannt, die für die Verbrechen in Darfur zur Rechenschaft gezogen wurden.

Todesstrafe*

  • Schätzungsweise 20.000 Menschen sitzen weltweit in Todestrakten.
  • 3.861 Menschen wurden in 55 Ländern zum Tode verurteilt.
  • 1.591** Gefangene in 25 Ländern wurden hingerichtet. Im Vorjahr waren es 2.148 Gefangene in 22 Ländern.
  • 128 Länder richten keine Menschen hin (sie haben die Todesstrafe gesetzlich oder in der Praxis abgeschafft).
  • 99 dieser Länder haben die Todesstrafe für alle gewöhnlichen Verbrechen abgeschafft – die Philippinen kamen 2006 als 99. Land dazu.
  • 91% aller bekannten Hinrichtungen fanden in 6 Ländern statt: China, Iran, Irak, Sudan, Pakistan und in den USA.
  • 69 Länder wenden die Todesstrafe noch immer an.
  • 65 Menschen wurden 2006 im Irak hingerichtet (2005: 3).

* Diese Zahlen basieren auf den amnesty international bekannt gewordenen Fällen, die tatsächlichen Zahlen liegen mit Sicherheit höher.
** Diese Zahl stammt aus der im April veröffentlichten amnesty international Statistik zur Todesstrafe 2007 und lag zum Druck des amnesty international Jahresberichts 2007 noch nicht vor.

Folter und Terror

  • 144 Staaten haben die UN-Antifolterkonvention ratifiziert (2005:141).
  • In 102 Staaten sind Menschen misshandelt und gefoltert worden (2005: 104).

Krieg gegen den Terror

  • 400 Gefangene aus mehr als 30 Staaten befanden sich Ende 2006 im US-Gefangenenlager Guantánamo.
  • 200 sind seit der Eröffnung des Lagers in den Hungerstreik getreten.
  • 40 haben in Guantánamo Selbstmord versucht; 3 starben nach Selbstmord im Juni 2006.
  • ?? Menschen werden in weiteren geheimen Gefangenenlagern weltweit festgehalten.

Ähnliche Artikel:

2 thoughts on “Burma-Day

Comments are closed.