Mit der Leiche im Keller lebt sich’s ungeniert

… hinter biederer Fassade – die Menschlichkeit verliert ([:SITD:] – Richtfest)

Eigentlich habe ich keine Lust, noch großartig was zu schreiben, aber das verschlug mir dann doch die Sprache:

Der umstrittene Bundesvorsitzende der Landsmannschaft Schlesien, Pawelka, relativierte in seiner Rede die Verantwortung von Nazi-Deutschland für die Vertreibungen aus den früheren deutschen Ostgebieten nach dem Zweiten Weltkrieg. Pawelka sagte, immer wieder werde die Wahl Adolf Hitlers durch die Deutschen als Ursache für die Vertreibungen angeführt. «Das klingt, als ob die Rote Armee wegen Hitler geradezu gezwungen war, Gräuel zu begehen.» Für ihn seien die Tötungsaufrufe des sowjetischen Propagandisten Ilja Ehrenburg an die sowjetischen Soldaten «der eigentliche Grund, warum diese Gräuel in diesem Maße vorgekommen sind.»

Und bei einer Veranstaltung dieser Ewig-Gestrigen spricht der Sonny-Boy, Schwiegermutters Liebling Wulff auch noch. Für Wählerstimmen lässt sich die Union bekanntermaßen auch mit Revanchisten ein, ist ja nicht das erste Mal.

Quelle: Netzeitung

Ähnliche Artikel: